Häufige Fragen

Wann finden Termine statt?

  • Nachdem Sie mit mir telefonisch oder per E-mail Kontakt aufgenommen und Ihr Anliegen kurz geschildert haben, vereinbaren wir einen Termin für ein Erstgespräch. 
  • Mein Anliegen ist es, Ihnen schnell einen Termin anbieten zu können. In Notfällen arbeite ich auch am Wochenende.

Wie häufig sind Termine nötig?

  • Im Regelfall finden Gespräche im Abstand von ca. zwei bis drei Wochen statt. Grundsätzlich richtet sich die Häufigkeit von Terminen nach Ihren Bedürfnissen und wird individuell abgesprochen. Bei Paargesprächen bietet es sich an, fünf Sitzungen zu vereinbaren um einen Prozess zu ermöglichen.
  • In akuten Krisensituationen können auch wöchentliche Sitzungen sinnvoll sein.
  • Wie viele Gespräche insgesamt nötig sind, hängt von Ihrem Anliegen ab, was Sie erreichen wollen und wie intensiv Sie arbeiten möchten. Manchmal reichen schon wenige Sitzungen, um das gewünschte Ziel zu erreichen, und manchmal benötigen wir einfach mehr Zeit. 

Schweigepflicht?

  • Als Therapeutin unterliege ich der Schweigepflicht nach § 203, Abs. 1 Satz 1, des Strafgesetzbuchs (StGB). Ihre persönlichen Daten und Inhalte der Therapie- / Beratungsgespräche unterliegen somit der Schweigepflicht.

Meine Partnerin bzw. mein Partner möchte nicht mit?

  • Bei Schwierigkeiten in einer Ehe oder Partnerschaft ist es sinnvoll, wenn beide Partner anwesend sind. 
  • Sollte Ihre Partnerin bzw. Ihr Partner keine Bereitschaft zu einer Paartherapie zeigen, werden wir zunächst mit Einzelgesprächen zu beginnen. Vielfach stecken hinter der Weigerung Schamgefühle oder auch die Angst, als Schuldige bzw. Schuldiger an „die Wand gestellt zu werden“. Meistens lassen sich die Partner im weiteren Verlauf doch noch auf ein gemeinsames Gespräch ein. Die Erfahrung zeigt: Im Regelfall lassen sich dann die Vorurteile und Ängste schnell aus der Welt räumen.
  • Wenn die Partnerin bzw. der Partner dauerhaft kein Interesse an einer Beratung oder Therapie zeigt, können Einzelgespräche trotzdem sinnvoll sein. Denn die Veränderungen, die sich aufgrund der Gespräche ergeben, wirken sich die Beziehung aus und können auch beim Gegenüber zu neuen Verhaltens- und Sichtweisen führen.

Beratung auch auf englisch und spanisch möglich.

Kosten

Kostenerstattung durch die Krankenversicherung: Die Kosten für eine Erziehungsberatung, Familien- oder Paartherapie und für Sexualberatung werden von den Krankenkassen nicht übernommen.

Mein Honorar für einen Termin in  Präsenz,  Online oder per Telefon beträgt:

Erziehungsberatung und Sexualberatung

  • Einzelberatung 60 Minuten 65 Euro + MwSt.

Paartherapie 

  • Paarsitzung 60 Minuten     80 Euro + MwSt.
  • Paarsitzung 90 Minuten   110 Euro + MwSt.

Supervision für Pflegeeltern und Fachkräfte

  • nach Absprache

Hausbesuche möglich

Supervision nach Absprache